Salesforce Trust

 

Ab dem 22. Juli 2017 muss das aktuelle Protokoll TLS 1.1 oder höher für sichere Verbindungen zu Organisationen verwendet werden.

 

 

Beginn der Deaktivierung von TLS: Folgendes müssen Sie hierzu wissen

Salesforce hat mit der stufenweisen Deaktivierung des Verschlüsselungsprotokolls TLS 1.0 begonnen. Damit Sie auch nach dem Deaktivierungstermin unterbrechungsfreien Zugriff auf Salesforce haben, müssen alle Kunden für alle Organisationen eine sicherere Version von TLS unterstützen. Als neues Mindeststandard-Sicherheitsprotokoll für Salesforce wird TLS 1.1 verwendet, um branchenübliche Standards einhalten zu können und die Integrität der Daten zu gewährleisten. 

Hinweis: Um Administratoren mehr Zeit für die Vorbereitung der Umstellung der Salesforce-Community-Benutzer auf TLS 1.1 zu geben, wurde die Frist für die Deaktivierung von TLS 1.0 für Salesforce-Communities bis zum 10. März 2018 verlängert. Nach der Deaktivierung ist TLS 1.1 oder höher für alle Verbindungen zu Salesforce-Communities erforderlich. Genauere Informationen dazu finden Sie im Artikel Salesforce deaktiviert TLS 1.0.

Die Auswirkungen der Deaktivierung von TLS 1.0 variieren je nach Organisation und sind davon abhängig, wie Ihre Benutzer eine Verbindung zum Salesforce-Service herstellen. Zu den wichtigsten betroffenen Bereichen gehören:

  • Der Browserzugriff durch Benutzer ist möglicherweise unterbrochen, da interne Benutzer aufgrund einer Browserinkompatibilität möglicherweise nicht auf salesforce.com zugreifen können.
  • Microsoft-E-Mail-Integrationen wie Salesforce for Outlook, Exchange Sync und die Salesforce-Anwendung für Outlook funktionieren nicht, wenn Benutzer die entsprechenden Kompatibilitätsanforderungen nicht erfüllen.
  • API-Integrationen können nicht mehr verwendet werden, wenn sie nicht mit TLS 1.1 oder höher kompatibel sind. Dazu gehören .NET-basierte Integrationen, die Anforderungen an Salesforce senden und nicht mit TLS 1.1 und/oder TLS 1.2 kompatibel sind.
  • Benutzer von Communities und Sites können keine Verbindung mehr herstellen – es sei denn, ihre Browser oder Browsereinstellungen werden den Kompatibilitätsrichtlinien entsprechend aktualisiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter Testen der Kompatibilität von Internetbrowsern.
  • Partneranwendungsintegrationen/AppExchange-Integrationen können nicht mehr verwendet werden, wenn sie nicht mit TLS 1.1 oder höher kompatibel sind.

Ressourcen für einen problemlosen Übergang zu TLS 1.1 oder höher